Marsa Alam

Die offizielle Informations- &  Ausflugs Buchungsseite

Luxor das Größte Freilicht Museum der Welt

Luxor, die einstige Stadt der Pharaonen: An keinem Ort Ägyptens drängen sich die Zeugen der glanzvollen Vergangenheit in solcher Fülle wie hier. Als kleines Dorf namens Wasser nahm die Geschichte Luxors 2000 Jahre v. Chr. ihren Anfang. Gewaltige Tempel und makellose Kunstwerke künden noch heute von Größe und Macht des antiken Thebens, der prächtigen Hauptstadt eines vergangenen Weltreiches Kultur und Wirtschaftszentrum zugleich.

 

Nach der Überquerung des Nils von Osten nach Westen befinden Sie sich im Tal der Könige. Königin Hatschepsut, die Herrscherin für fast eine Generation, wählte für ihren Terrassentempeleinen wahrhaft schönen Ort ein Meisterwerk der damaligen Zeit.

 

Die märchenhaften Memnonkolosse sind die Überreste des Totentempels von Amenophis des Dritten. Der dahinter liegende Tempel ist bei einem Erdbeben in der römischen Zeit zerstört worden. Tal der Könige in das Bergmassiv eingehauen. Bemerkenswert sind die immer noch sichtbaren, vor 3.000 Jahren aufgetragenen Naturfarben der verschiedenen Wandmalereien und Reliefs, die Sie selbst bewundern können.

 

Der Karnaktempel ist mit Abstand die größte Tempelanlage Ägyptens und der bedeutendste Verehrungsort aus der pharaonischen Zeit. Er entstand in einer Bauzeit von über 2.000 Jahren. Die Widderfiguren, auch Sphinxallee genannt, stehen für Sie Spalier. Nach dem ersten Pylon finden Sie in der Vorhalle den Säulensaal mit seinen 134 reliefbeschlagenen Säulen. Vorbei an stehenden Obelisken kommen Sie zum Heiligtum. Daneben befindet sich der Heilige See, der zu rituellen Waschungen der Priester und der Tempelgeräte die Ate. Der Luxor Tempel ist das festliche Haus des Gottes AmunRe, welches sehr viele lebendige Szenen von den göttlichen Feierlichkeiten aus der Pharaonen