Marsa Alam

Die offizielle Informations- &  Ausflugs Buchungsseite

Geographie Ägypten

Ägypten liegt im Nordosten Afrikas. Das Land er­streckt sich über eine Länge von 1.030 km und eine Breite von 960 km. Es bedeckt auf dem afrikanischen Kontinent eine Gesamtfläche von ca. 1 Mio. qkm, rund das dreifache der Bundesrepublik Deutschland.

Insgesamt prägen fünf Hauptlandschaften das Gesicht Ägyptens: die Halbinsel Sinai, die Arabische Wüste östlich, die Libysche Wüste westlich des Nils, das vom Nil in das Wüstenplateau eingeschnittene Niltal und das ca. 24.000 qkm große Nildelta nördlich von Kairo.

96% der Fläche sind Wüste die sogenannte „Öst­liche und Westliche Wüste". Nur 4 % sind ur­bares, kultivierbares Land, welches sich entlang der Lebensader Ägyptens, dem insgesamt 6.671 km langen Nil, erstreckt.


Der Westen grenzt an Libyen und der Süden an den Sudan. Die Östliche und die Nubische Wüste bilden zusammen eine geologische Einheit.

Die Libysche Wüste, auch Westliche Wüste oder „Großes Sandmeer" genannt, nimmt ca. 2/3 der Staatsfläche ein und ist eine aus Kalkstein be­stehende Hochebene, in der sich mehrere Senken sowie zahlreiche Oasen befinden.